Suchen | Kontakt | English

Stiftung
Die Stiftung Im Obersteg
Stiftungsrat
Kontakt
Stifterin



Die Stiftung Im Obersteg

Die Stiftung Im Obersteg wurde am 26. August 1992 von Doris Im Obersteg-Lerch, der Witwe von Jürg Im Obersteg, gegründet. Der Zweck der Stiftung ist es, die Sammlung Im Obersteg zu erhalten und durch Ausstellungen und Publikationen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Stiftungsgut, die bedeutende rund 200 Werke umfassende Kunstsammlung der Klassischen Moderne von Karl und Jürg Im Obersteg, wurde von 1995 bis 2002 im renovierten Wichterheer-Gut in Oberhofen am Thunersee jeweils während der Sommermonate ausgestellt. Die Wahl von Oberhofen als Standort hing mit Boltigen im Simmental, dem Heimatort der Familie Im Obersteg im Berner Oberland, zusammen. Nach einer siebenjährigen Ausstellungstätigkeit in Oberhofen zwangen verschiedene Gründe (klimatische Schwierigkeiten, mangelnde Unterstützung der umliegenden Gemeinden, immer grössere Kosten für die Stiftung) den Stiftungsrat, ein neues Domizil für die Sammlung zu suchen.

Anfang Juni 2002 entschied sich der Stiftungsrat unter Vorsitz von Doris Im Obersteg-Lerch, dass das Kunstmuseum Basel, dem Karl und Jürg Im Obersteg freundschaftlich verbunden waren, das neue Domizil der Sammlung Im Obersteg sein wird. Im Dezember 2002 unterzeichneten Vertreter des Stiftungsrats der Stiftung Im Obersteg und des Kunstmuseums Basel eine Vereinbarung, in der alle vertraglichen Modalitäten der zukünftigen Zusammenarbeit festgehalten sind. Im Januar 2004 wurde der Sitz der Stiftung nach Basel verlegt und die Sammlung neu im Kunstmuseum Basel deponiert, wo seither 40 Hauptwerke integriert in die Sammlungspräsentation des Museums ganzjährig ausgestellt sind.

Für die wissenschaftliche Betreuung ihrer Sammlung finanziert die Stiftung Im Obersteg eine Konservatorenstelle, die auch nach Einzug ins Kunstmuseum Basel beibehalten wurde. Ausstellungsprojekte mit Werkbeständen, die nicht im Kunstmuseum Basel gezeigt werden, sind in Planung. Ebenso ein Publikationsprojekt der Künstlerkorrespondenz. Im Herbst 2003 konnte die Sammlung bei einer umfassenden Präsentation im Kunstforum Wien erstmals integral im Ausland gezeigt werden. Im Sommer 2006 konnte eine grössere Ausstellung im Bündner Kunstmuseum Chur gezeigt werden.



Stiftungsrat

Dr. Matthias Hagemann (Präsident)
Dr. Ruth Ludwig-Hagemann (Vizepräsidentin)
Dr. Hans Furer (Geschäftsführer)
Dr. Josef Helfenstein
Toni Stooss
Roland Wetzel


Henriette Mentha (Kuratorin)



Kontakt

Sekretariat Stiftung Im Obersteg
Dr. Hans Furer
Gerbergasse 26
CH-4001 Basel
Telefon +41 (0)61 261 45 45
Fax +41 (0)61 261 46 18
hans.furer@furerkarrer.ch
www.furerkarrer.ch



Stifterin

Die Kunstsammlerin Doris Im Obersteg-Lerch ist im Alter von 84 Jahren verstorben.
Ein Nachruf von Matthias Hagemann
, 223 KB


nach oben   Druckversion