Suchen | Kontakt | English

Paul Klee - Biografie

(Münchenbuchsee 1879 - 1940 Muralto)

Schulen und Maturität in Bern. 1898-1901 in München als Schüler von Heinrich Knirr und Franz Stuck. 1901/02 Aufenthalt mit dem Bildhauer Hermann Haller in Italien. 1902-06 in Bern. 1903 entstehen erste Radierungen. 1905 Reise mit Louis Moilliet und Hans Bloesch nach Paris. 1906 Übersiedlung nach München. 1911 Bekanntschaft mit Wassily Kandinsky, Franz Marc und Hans Arp. 1912 zweite Reise nach Paris. Klee besucht Robert Delaunay, sieht Gemälde von Pablo Picasso, Georges Braque und Henri Rousseau. 1914 Reise nach Tunesien mit Louis Moilliet und August Macke. 1916-18 Kriegsdienst. 1920 Berufung an das Bauhaus in Weimar. 1924 gründen Paul Klee, Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky und Lyonel Feininger die Gruppe «Blaue Vier». Ab 1926 Lehrer am neuen Bauhaus in Dessau. 1928 Reise nach Ägypten. 1931 wird er als Professor an die Akademie Düsseldorf berufen. 1933 wird er nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten von seiner Lehrtätigkeit suspendiert. Rückkehr nach Bern.

nach oben   Druckversion